DM-Eröffnungsbilanz


DM-Eröffnungsbilanz
DM-Eröffnungsbilanz,
 
1) die nach den Vorschriften des Gesetzes über die Eröffnungsbilanz in Deutsche Mark (DM) und die Kapitalneufestsetzung (D-Markbilanzgesetz) vom 21. 8. 1949 aufzustellende erste Bilanz nach der Währungsreform vom 21. 6. 1948 zur Regelung des Überganges von Reichsmark (RM) auf DM mit einmaliger Unterbrechung der Bilanzidentität zwischen RM-Schlussbilanz und DM-E. bezüglich der Wertansätze, nicht aber der mengenmäßigen Bestände. 2) die nach dem D-Markbilanzgesetz (DMBilG) vom 23. 9. 1990 in der Fassung vom 28. 7. 1994 von allen Unternehmen der ehemaligen DDR (Stichtag 1. 7. 1990) aufzustellende Bilanz in DM diente dazu, in Verwirklichung der Währungs- und Wirtschaftsunion durch Neubewertung der Vermögenswerte und Schulden ein realistisches Bild über die Situation der Unternehmen zu erhalten. Mit der DM-E. wurde eine Angleichung der Rechnungslegung der Unternehmen in den neuen Bundesländern an die Rechnungslegungsvorschriften des HGB und zugleich ein bilanzieller Neuanfang erreicht. Für die steuerliche Gewinnermittlung zum 1. 7. 1990 war auch eine steuerliche DM-E. zu erstellen (§ 50 DMBilG).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eröffnungsbilanz — Eröffnungsbilanz …   Deutsch Wörterbuch

  • Eröffnungsbilanz — Er|ọ̈ff|nungs|bi|lanz 〈f. 20〉 durch das HGB vorgeschriebene Bilanzaufstellung bei Aufnahme eines Geschäftsbetriebes * * * Eröffnungsbilanz,   1) die Bilanz eines Kaufmanns zu Beginn seines Handelsgewerbes (z. B. Unternehmensgründung), auf welche… …   Universal-Lexikon

  • Eröffnungsbilanz — Anfangsbilanz; Bilanz einer Unternehmung bei Gründung (⇡ Gründungsbilanz) oder zu Beginn eines neuen Wirtschaftsjahres. Aufstellung: Die einzelnen Bilanzposten der Aktiv und Passivseite der E. sind als Anfangsbestände auf die Hauptbuchkonten zu… …   Lexikon der Economics

  • Eröffnungsbilanz — Die Balkenwaage als Vorbild der Bilanz: Beide Seiten tragen den gleichen Betrag Die Bilanz (ital. bilancia, Waage, im Sinne von Balkenwaage lat. bilanx, etwa Doppelwaage) ist eine Aufstellung von Herkunft und Verwendung des Kapitals eines… …   Deutsch Wikipedia

  • DM-Eröffnungsbilanz — 1. Die nach den Vorschriften des DM Bilanzgesetzes vom 21.8.1949 (Gesetz über die Eröffnungsbilanz in Deutscher Mark und die Kapitalneufestsetzung) und des DM Bilanzergänzungsgesetzes vom 28.12.1950 sowie zahlreichen DVO aufzustellende erste… …   Lexikon der Economics

  • Anfangsbilanz — ⇡ Eröffnungsbilanz …   Lexikon der Economics

  • Umwandlungsbilanz — Sonderbilanz; die anlässlich von ⇡ Umwandlung im Sinn des Umwandlungsgesetzes (UmwG) aufzustellen sind. 1. Bilanzen des übertragenden Rechtsträgers (RT): a) Schlussbilanz: Ein bilanzierungspflichtiger RT, der bei der Umwandlung untergeht, hat… …   Lexikon der Economics

  • Aufzeichnungspflicht — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern …   Deutsch Wikipedia

  • Belegjournal — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern …   Deutsch Wikipedia

  • Buchführung — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern …   Deutsch Wikipedia